Startseite

In Kürze

LIVE IN CONCERT

MAD BUTCHER salutes the tradition of old school Heavy Metal, starting in the beginning of the glory 80th with the important movement of the NWOBHM like Bands as Judas Priest, Saxon, Motörhead, Tank, Vardis, etc and also the Mid 80th US Metal Invasion with their Masters like Riot,Y&T,Wild Dogs,Rods or Anvil.

3 Stern - 20220422-21h37m38s-D50_4427-D500
But nevertheless Mad Butcher dont forget the Heavy Rock Bands like Van Halen, Ted Nugent, Thin Lizzy, Budgie,Blackfoot to integrate these Influences in their unique sound. So, Metalheads, check them out and take a ride with a Time Machine.

 

No Ballads – No Bullshit!

 

IMG_6827
IMG_6630
Mad Butcher History

German Heavy Metal Band

Die Geschichte beginnt an einem Kickerabend im JANUAR 1981 in Essen“s Szene-Treff SIGGIS KALEI.

„Metal“-Harry Elbracht und 3 seiner Kumpels (Rolli Borchert, Sydney Keller und Reiner Gollan) sind seit Jahren Hardrock- und Heavymetal-Freaks. Aufgewachsen mit ihren Helden von u.a. Judas Priest, Ted Nugent, damals noch unbekannten Insider-Bands aus USA (z.B. Riot, Molly Hatchet, Y&T) oder England (Motörhead, Saxon, Iron Maiden) wollen sie der Welt zeigen, das auch in Germany coole Mucke machbar ist.

IMG_6778a

In einem fensterlosen Raum in einem alten Bunker in Altenessen (mit Nachbarn wie Kreator, Sodom oder Living Death), werden die Wände mit Matratzen vom Sperrmüll schallisoliert, Geld für gebrauchtes Equipment (hässlich aber laut) zusammengekratzt, ein Kühlschrank mit Bier voll gepackt, Stecker rein und WROOOOM… MAD BUTCHER war geboren.

Die Jungs lernen Songs von den Veröffentlichungen obskurer Bands der NWOBHM nachzuspielen (Jaguar, Quartz, Bitches Sin, Holocaust, Weapon, Paralex , Handsome Beast usw.) und hoffen darauf, dass bei den ersten Gigs in Schul-Aulen, Jugendzentren und Freizeitheimen niemand die Originale erkennt…als Zugaben zimmern MAD BUTCHER brutale Versionen von Motörheads „Overkill“ und Priests „Breaking the law“ unter‘s dankbare Bangervolk..

Destruction (german thrash pioneers aus Weil a.R., die 1987 eine EP Namens Mad Butcher veröffentlicht und auch beim Coverdesign deutlich abgekupfert haben)traf die Band zum ersten Mal1983 beim gemeinsamen Konzert mit Sodom und Kreator in Essen, der Name Mad Butcher schien ihnen gefallen zu haben…

Im Laufe der nächsten Jahre drehte sich das Besetzungskarussell (bekannte Namen wie Michael Rindfuß, Mario Liese, Bimbo Mikuscheit oder Volker Jäckel gaben sich die Ehre), es wurde alles professioneller, eigene Songs entstanden, man spielte sich den Arsch ab im Revier, eigener Bandbus , eigene PA, 24-Kanal-Mischpult, oh yeah…

Schließlich kommt der unglaubliche Gitarrenheld Rolli Borchert dazu, und Reiner Gollan wird auf dem Drumhocker festgetackert.

1985 die erste LP: Metal Lightning Attack, veröffentlicht auf dem legendären Earthshaker Label 
Gigs mit Steeler, Warlock, Helloween, Faithful Breath, Sinner, Grave Digger, Trance, Cutty Sark… Aardshock Festival , Dynamo, Scream Festival mit Live Übertragung im WDR-Radio… it gets growing….

1987 die 2.LP: Metal Meat auf dem Abzocker-Label Metal Enterprise vom Guru aus Usingen: Ingo Nowottny

1986 der Sprung nach USA, Kontakte mit Slayer, Exodus, Heathen, Laaz Rockit, Brocas Helm.

Unser dreamboy Metalharry wird zum Bandschlächter beim Metal Hammer.

Da er und seine Bande sich nicht um irgendwelche Hypes und Trends kümmern, sich bei niemanden anscheißen, mit Shorts , kurzen Haaren und Brille die Bühnen entern (1986!!!!), das Publikum ironisch verarscht – wird MAD BUTCHER zum Auslaufmodell. Von ihren Veröffentlichungen sehen sie keine müde Mark- so ist das Business.

Die ach so harte Metal Szene duldet nur noch finstere, nietenbehangene Spandexbacken, die völlig zugeknallt nach der Hölle rufen. Thrash-, Black- und Death-Metal, Gothic, Doom und Grunge gehen den Jungs völlig am Arsch vorbei. Cooler Biker- und Boogie-Rock, mit Drive und Groove gespielt ist ihr Ding. Damit ist man natürlich in der Szene voll neben der Spur in den Neunzigern. Aber ein echter Rocker hält durch…

1989 werden 10 Songs professionell in Witten im Studio von Faithful Breath eingespielt,aber weil die Szene sich immer mehr aufspaltet, wird es leider keine 3.Scheibe mehr geben, es hagelt nur Absagen, Thrash,Black und Death Metal sind jetzt der Hype. MB ist nicht mehr zeitgemäss,die Gigs und der Bock der Jungs werden weniger.

Die Konsequenz: von 1992 bis 2020 kehrt die Ruhe ein…
DANN 2020 findet Metalharry eine verschollene CDR Aufnahme von 1988 und eine unfassbare Geschichte nimmt Ihren Lauf…30 Jahre später gibt es ein weltweites Interesse an dem alten Material, es folgen endlich die Veröffentlichung dieser verschollenen Tracks auf der 3. CD in den USA: for adults only Weitere Wiederveröffentlichungen der ersten beiden LPs Sowohl als CD und auch Vinyl Metal Lightning Attack Metal Meat Plus die CD eat the Rat mit raren Demoaufnahmen und Liveaufnahmen von 1983-85 auch Asien und Südamerika veröffentlichen 2022 CDs und Casettentapes Dazu wird am 22.04.2022 ein einmaliges Réunion Konzert stattfinden mit 3 von 4 Original Mitgliedern ! Rolli Borchert – all guitars Reiner Gollan – drums Metalharry Elbracht – vox Plus a new Bassplayer : Nr. Nihil Baxter So stay tuned what happened to these Heavy Metal Pioneers est. 1981 

IMG_6761


Podcast / Interview (Org. English)

Live aus New York

Gallery

 

Copyright © Harry Elbracht 2022; Fotos: © Heike Leppkes, © Jörg Schnebele, Clemens Kölz